Kleine Statistik zur Einkommensgerechtigkeit in Deutschland

Kleine Statistik zur Einkommensgerechtigkeit in Deutschland

Auf der Website des Statistischen Bundesamtes Deutschlands bin ich auf die Zahlen zu Einkommen, Einnahmen und Ausgaben pri­va­ter Haushalte nach dem monat­li­chen Haushaltsnettoeinkommen 2011 gestoßen.

Einkommen, Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte nach dem monatlichen Haushaltsnettoeinkommen 2011. © Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2014

Einkommen, Einnahmen und Ausgaben pri­va­ter Haushalte nach dem monat­li­chen Haushaltsnettoeinkommen 2011. © Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2014

Aus der Zeile Hochgerechnete Haushalte (1 000)“ ent­neh­me ich die Anzahl der Haushalte für die in den Spalten ange­ge­ben Einkommensgruppen. Das ergibt fol­gen­des Bild:

Haushalte nach Nettoeinkommen im Monat. CC-BY-SA-3.0 Sebastian Wallroth

Haushalte nach Nettoeinkommen im Monat. CC-BY-SA3.0 Sebastian Wallroth

Die bei­den Gruppen mit den nied­rigs­ten Einkommen stel­len über die Hälfte der Haushalte.

Der Zeile Haushaltsnettoeinkommen“ ent­neh­me ich nun das durch­schnitt­li­che Einkommen für die Einkommensgruppen. Das mul­ti­pli­zie­re ich mit den Anzahlen der Haushalte. Somit ergibt sich fol­gen­des inter­es­san­te Bild.

Haushalte nach Nettoeinkommen im Monat - Anteil am Gesamteinkommen. CC-BY-SA-3.0 Sebastian Wallroth

Haushalte nach Nettoeinkommen im Monat – Anteil am Gesamteinkommen. CC-BY-SA3.0 Sebastian Wallroth

Im deut­li­chen Gegensatz zur ers­ten Grafik stel­len hier die Gruppen mit den höchs­ten Einkommen die Mehrheit der Haushalte.

Nicht nur, dass die Anzahl der Haushalte mit höhe­ren Einkommen nied­ri­ger ist als die der Haushalte mit nied­ri­gen Einkommen. Die Haushalte mit höhe­ren Einkommen neh­men auch noch einen erheb­lich höhe­ren Anteil am Gesamteinkommen ein.

[gview file=„http://real68er.de/wp-content/uploads/2014/01/einkommensgerechtigkeit.xlsx“]

Über den Autor

Sebastian Wallroth administrator