Ein StartUp ist keine kleinere Version einer großen Firma

Der US-amerikanische Serial Entrepreneur und Dozent für Unternehmertum Steve Blank schreibt am 14. Januar 2010 in seinem Blog über die Umwandlungsphasen von einem skalierbaren StartUp zu einer großen Firma.

Blank verweist auf die vor 500 Jahren in Europa verbreitete Ansicht, dass ein Kind eine kleine Ausgabe eines Erwachsenen sei. Und genau so, wie diese Ansicht verworfen wurde, verwirft er auch die Anwendung von Business-Regeln für große Firmen auf StartUps. Eine Firma durchläuft von ihrem Weg aus der Garage hin zu Google drei getrennte Entwicklungsstadien.

1. Stadium: Das wachstumsfähige StartUp

Das wachstumsfähige (skalierbare) StartUp wird mit dem Vorsatz gegründet zu wachsen. Die Gründer glauben eine große Idee zu haben, aus der sie durch das Aufbrechen von Märkten, die Übernahme von Kunden oder die Schaffung neuer Märkte ein Multimillionen-Dollar-Geschäft machen könnten. Erfahrene Gründer wissen, dass ein StartUp sich in vielen Punkten von einer großen Firma unterscheidet: in den Zielen, den Messmethoden, den Angestellten und der Firmenkultur. Nur sehr wenige Fähigkeiten, Prozesse, Leute oder Strategien, die in kleinen Firmen funktionierten, sind in großen Firmen erfolgreich – und umgekehrt.

Daraus folgt

a) StartUps brauchen andere Managementprinzipien, Leute und Strategien als große, etablierte Unternehmen.
b) Jeder Ratschlag, der für große, etablierte Firmen gilt, ist für das Wachsen und Managen eines StartUps irrelevant, Verwirrung stiftend und potenziell tödlich.

Der Weg

Wenn man den CEO eines StartUps bäte, in einem Diagramm darzustellen, wie sein StartUp zu einer großen Firma wird, erhielte man wahrscheinlich eine einfache Linie von “hier sind wir” zu “dort wollen wir hin”.

Skalierbares StartUp zu Grosser Firma

In diesem vereinfachenden Modell steckten alle Aktivitäten eines StartUps wie Kundenentwicklung, agile Entwicklung, Geschäftsmodell, Teamaufbau usw. in der linken Box. Und an dem Tag, an dem das StartUp im Markt angekommen wäre, würden alle diese Tätigkeiten abrupt eingestellt und aus dem StartUp wurde in einem Wimpernschlag eine große Firma mit völlig neuen Fähigkeiten, Geschäftsmodellen usw.

Uns ist schon klar, dass es so nicht funktioniert, also: Wo ist der Prozess, der aus einem StartUp eine große Firma macht?

2. Stadium: Metamorphose – die Umwandlung

Die Erfahrung zeigt, dass das skalierbare StartUp auf dem Weg zur großen Firma ein klar definiertes und ein äußerst chaotisches Stadium der Metamorphose durchmacht.

Und wieder bleiben der wachsenden Firma während der Umwandlung nur sehr wenige Fähigkeiten, Personen, Prozesse und Strategien erhalten.

Skalierbar zu Umwandlung zu Firma mit Text

Die Übergangsphase vom StartUp zur großen Firma ist eine eigene organisatorische Einheit.

Das ist das “Sie haben die Gründer gefeuert und die freien Getränke gestrichen”-Stadium.

Zusammenfassung

Skalierbares StartUp zu Grosser Firma

Jedes Stadium ist eine vollständig eigene Geschäftseinheit mit verschiedenen Managementtechniken. In den nächsten Beiträgen will Steve Blank ausführen. wie sie sich unterscheiden in

  • Management
  • Kultur
  • Sales
  • Marketing
  • Strategie

Ich bin gespannt.

Kommentar verfassen