Ein Wikipedia Admin wechselt die Tonart

Daniel Voelsen schildert in theorieblog.de seine Erfahrungen im Umgang mit Wikipedia-Neulingen.  Der Wikipedia Admin ot, mit dem er zu tun hatte, nutzt die Kommentarfuntion des Blogs, um ihm zu antworten.

Interessant ist, wie sie die Sprache von ot im Laufe der Diskussion grundlegend wandelt.

ot sagt:
28. Oktober 2010 um 08:33

Moin!

Die wikipedia wird tagtäglich von neuen usern “bespamt” mit weblinks und lieraturhinweisen. Um die spreu vom weizen zu trennen gibt es von der community erstellte richtlinien dazu – kann man, nein sollte man sie mal lesen!

(…)

Was will Dmv2109? Will er seinen blog prominent in der wikipedia verlinken (um ein höheres google-ränking zu erreichen?) oder will er freies wissen fördern. Z.B mit diesen artikel (http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Professuren_der_politischen_Theorie_im_deutschsprachigen_Raum) in der wikipedia? Diese frage hätte ich gerne beantwortet.

(…)

Zum abschluss noch mal ein link: http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Was_Wikipedia_nicht_ist

Wikipedia ist zb. kein weblinkverzeichnis. Gruß ot

 

Nach einem sehr verkopften, verschnörkelten Kommentar fügt “Markus” ein PPS hinzu und schreibt frech

Ich frage mich immer auch, ob diese teils theoriegeleiteten Diskussion für nicht politiktheoretisch affine Menschen unverständlich wirken.

Daraufhin ändern sich Satzbau, Rechtschreibung, Grammatik und Großschreibung von ot dramatisch.

ot sagt:
29. Oktober 2010 um 08:18

Moin!

@Markus Du schreibst: „PPS. Ich frage mich immer auch, ob diese teils theoriegeleiteten Diskussion für nicht politiktheoretisch affine Menschen unverständlich wirken.“ Da mach dir mal bei mir keine Sorgen. Auch ich habe den Strukturwandel der Öffentlichkeit von Habermas gelesen – und ein wenig mehr über den aktuellen Wandel. Und ja, Politik habe ich auch studiert. Ich habe eher die Befürchtung, dass im Elfenbeinturm die Realität noch nicht so richtig angekommen ist. Meine aktuelle Empfehlung wäre da mal Mauell Castells „communication power“ zu lesen oder von Ian Gilbert: „Why Do I Need A Techer When I’ve Got Google?“ Innerhalb der Wikipedia empfehle ich z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Fossa/Nebel.

Wie auch immer. Zum oberflächlichen Verständnis der Wikipedia an sich ist es leider notwendig mindesten die Sichterrechte (ist gleichzeitig die Stimmberechtigung bei Wahlen oder Meinungsbildern) zu erreichen (60 Tage angemeldet und 200/300 edits – http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Gesichtete_Versionen

(…)

Wikipedia ist ein hochreflexiver Raum in dem der herrschaftsfreie Diskurs gelebt wird (mit dem Nachteil, dass auch Beleidigungen wg. der Anonymität schneller über die Tastatur geht und die Diskussionen unendlich werden [Donauturm]). Zum Bespiel die Regeln zu den hier angesprochen Weblinks. Die interessante Seite ist doch die Diskussionsseite zu den Richtlinien. Sie umfasst von der Menge her das x-fache der eigentlichen Regelseite.

(…)

Da wir ja hier unter Politologen sind. Um die Wikipedia kennen zu lernen und zu verbessern. Streitet bitte nicht mehr über diesen dusseligen Weblink, sondern werdet aktiv. Ich fände es z.B gut, wenn der Artikel über Machiavelli endlich lesenswert würde. Gruß ot

Mir scheint, da ist ot aus dem Modus “Frontschwein” in den Modus “Mensch” gewechselt.

Kommentar verfassen