real68ers Blogschau 2014/​KW34

real68ers Blogschau 2014/​KW34

Geld. Foto von Takkk, CC-BY-SA-3.0, http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0, via Wikimedia Commons

Geld. Foto von Takkk, CC-BY-SA3.0, via Wikimedia Commons

Hä? Wie lan­ge habe ich denn schon kei­ne Blogschau mehr abge­hal­ten?! Wird ja echt mal wie­der Zeit.

Appropos Hä?: Niederländische (dies­mal kei­ne bri­ti­schen) Forscher haben unter­sucht, ob Hä? (eng­lisch: Huh?) ein uni­ver­sel­les Wort ist. Es tat­säch­lich, es ist ein Wort, es ist uni­ver­sell und es ist kei­nes­wegs tri­vi­al (eng­lisch).

Wo wir gera­de bei Sprache sind: Michael Mann vom lexi­ko­gra­phieb­log hat eine Sammlung Sprachatlanten und Namenskarten zusam­men­ge­tra­gen. Namenskarten fin­de ich immer wie­der faszinierend.

Wo wir vor­hin bei Forschung waren: 80% der wis­sen­schaft­li­chen Veröffentlichungen zu Grunde lie­gen­den Daten sind nach 20 Jahren ver­lo­ren (eng­lisch). Das heißt, dass die Tests wie­der­holt wer­den müs­sen, wenn man die Veröffentlichung über­prü­fen oder nach­nut­zen will.

Die klu­ge Kathrin Passig ana­ly­siert in dem Zeit-Artikel Wunschlisten, Wunschdenken und die Wirklichkeit“ unser Konsumverhalten und kommt zu dem ver­söhn­li­chen Schluss:

Vielleicht muss man in der Gegenwart präch­ti­ge, rea­li­täts­fer­ne Pläne ent­wer­fen, um irgend­wann in der Zukunft wenigs­tens eine Winzigkeit durch­trai­nier­ter, net­ter und bele­se­ner zu werden.

Apropos klug: In RP Online steht ein klu­ger Artikel zu Rassismus bei Marken und Waren.

Man han­delt ras­sis­tisch, wenn man bestimm­te Wörter oder visu­el­le Elemente benutzt.

wird Anatol Stefanowitsch zitiert. Aber:

Es gibt eine mas­si­ve Ablehnung in Gesellschaft und Medien, eine sol­che dif­fe­ren­zier­te Diskussion zu führen.

Tja, TL;DR ist nicht nur ein Modewort.

Was ist denn heu­te schon noch sicher? SSL-Verschlüsselung! Zwar nicht zu 100%, aber sicher genug, um es dem Lauscher am Netz sehr schwer zu machen. Dieser Blog ver­wen­det sein selbst aus­ge­stell­tes Zertifikat. Das bedeu­tet, dass der Transport der Daten zwi­schen dem Server und Ihrem Browser abhör­si­cher ver­schlüs­selt ist, nur dass das SSL-Zertifikat nicht gefälscht ist, das müs­sen Sie ein­fach glau­ben. SSL-Zertifikate sind näm­lich rela­tiv teu­er und die Browser aner­ken­nen Zertifikate von CAcert.org nicht. Dass die Verschlüsselung sicher ist, die­sen Fakt kön­nen Sie bei Qualys SSL Labs prüfen.

Apropos Fakten: Beim Spiegel klop­fen 70 Dokumentationsjournalisten die Artikel vor Veröffentlichung auf Fehler ab. Eine jour­na­lis­ti­sche Ausbildung wird nicht unbe­dingt vor­aus gesetzt, die meis­ten sind Fachleute wie Mediziner, Sinologen, Techniker, Physiker, Juristen oder Historiker. Und es geht kei­nes­wegs immer nur um kom­pli­zier­te Sachverhalte. Zu wis­sen, dass Basra nicht am Roten Meer liegt, ver­langt kein Geographiestudium.

Apropos kom­pli­zier­te Sachverhalte: Haben Sie sich auch schon mal gefragt, wie das mit den Bitcoins funk­tio­niert? Der deut­sche Wikipedia-Artikel zu Bitcoins hilft auch nicht recht wei­ter. Vielleicht fällt der Groschen Dank die­ser Infografik?

Über den Autor

Sebastian Wallroth administrator