Ich möchte auf der #rp14 einen Vortrag halten

Ich möchte auf der #rp14 einen Vortrag halten

Ich wür­de gern auf der anste­hen­den re:publica einen Vortrag über das voll­stän­di­ge Selbst-Hosten eines Blogs halten.

Jugend-Computerschule mit IBM-PC. Bundesarchiv, B 145 Bild-F077948-0006 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA

Jugend-Computerschule mit IBM-PC. Bundesarchiv, B 145 Bild-F077948-0006 /​Engelbert Reineke /​CC-BY-SA

Arbeitstitel:

Drittanbieterunabhängige WordPress-Blogs ohne Askese

Kurzthese:

Auf der re:publica 2012 rief Sascha Lobo 2012 zum Jahr des Blogs aus. Johnny Haeusler for­der­te, 2013 das Web zurück­zu­er­obern. Wie kön­nen wir Anfang 2014 mit WordPress und eini­gen Plugins eine größt­mög­lich Unanbhängigkeit von frem­den Diensten zu errei­chen, ohne auf lieb­ge­won­ne­ne Funktionen zu verzichten?

Beschreibung:

Seit Anfang 2013 blog­ge ich (mit Hilfe der Iron Blogger) ver­stärkt. Nach den Aufrufen Sascha Lobos und Johnny Haeuslers ent­schied ich mich, mein Blog selbst zu hos­ten. Des wei­te­ren will ich mein Blog so auf­set­zen, dass es unab­hän­gig von Drittanbietern funk­tio­niert. Mein Blog soll ohne Einschränkungen les­bar sein, auch wenn Dienste wie Google Maps, WordPress.com, Flickr, Facebook, Twitter oder Prezi nicht zur Verfügung ste­hen. Wenn ich also eine Funktion eines Drittanbieters nut­zen möch­te, unter­su­che ich, wie ich eine dau­er­haf­te Unabhängigkeit her­stel­len kann. Entweder durch dein Einsatz eines Plugins, den Import von Inhalten oder einen alter­na­ti­ven Anbieter.

In mei­nem Vortrag stel­le ich die Konfiguration mei­ner WordPress-Installation unter dem Aspekt des auto­no­men Hostings vor.

Ich wür­de nur über mei­ne eige­nen Erfahrungen berich­ten. Für einen umfas­sen­den Überblick fehlt mir die Zeit. Es gin­ge um einen WordPress-Blog, in dem alle Inhalte (Texte, Bilder, Dokumente, Karten, Kommentare) voll­stän­dig unab­hän­gig von Dritten unter Kontrolle des Bloginhaber ste­hen. Natürlich nicht recht­lich, son­dern technisch.

Bisher habe ich von den Veranstaltern nichts mehr gehört. Den Vortrag wer­de ich aber trotz­dem vor­be­rei­ten. Ich kann ich ja auf einem BarCamp halten.

Vielleicht fin­det sich jemand, den das Thema inter­es­siert und der mich anfeuert?

Über den Autor

Sebastian Wallroth administrator