Free Beer. Foto: Tom Morris CC-BY-SA-3.0 via Wikimedia Commons

Ist Wikimedia dogmatisch?

Free Beer. Foto: Tom Morris CC-BY-SA-3.0 via Wikimedia Commons
Free Beer. Foto: Tom Morris CC-BY-SA-3.0 via Wikimedia Commons

Bei einem Gespräch in der letzten Woche sagte mir ein Freund, dass er mich gut leiden könne, aber bei Wikimedia wolle er nicht mitmachen. Wir seien ihm zu dogmatisch.

Sind wir dogmatisch?

Wir wollen bei Wikimedia wollen

  1. Wissen schriftlich und in Bildern und Tönen zusammentragen,
  2. dass jeder dabei mitmachen kann und
  3. dass sich jeder das Gesammelte für was-auch-immer verwenden kann.

Das schließt aus,

  1. dass geschönte (z. B. Werbung, PR, Propaganda) oder verleumdende (z. B. Politik, PR) Informationen hinzugefügt werden und
  2. dass Texte, Bilder oder Töne hinzugefügt werden, die nicht von jedem für was-auch-immer verwendet werden können.

Mal in der Wikipedia nachgeschaut:

Unter einem Dogma (altgriechisch δόγμα, dógma, „Meinung, Lehrsatz; Beschluss, Verordnung“) versteht man eine feststehende Definition oder eine grundlegende, normative (Lehr-)Meinung, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich festgestellt wird. 1

Was ist unsere grundlegende, unumstößliche Meinung? Unsere Wissenssammlung soll frei sein. “Frei” wie in “Freiheit” und wie in “Freibier”. Wenn das als zu dogmatisch gilt, kann ich damit leben.

Notes:

  1. Seite „Dogma“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 18. September 2013, 17:14 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Dogma&oldid=122660948 (Abgerufen: 10. November 2013, 11:03 UTC)

2 Gedanken zu „Ist Wikimedia dogmatisch?“

Kommentar verfassen