Pauline Cushman, amerikanische Spionin. Foto aufgenommen zwischen 1855 und 1865. Public Domain.

Wenn genügend große Datenmengen vorliegen, werden sie missbraucht werden.

Pauline Cushman, amerikanische Spionin. Foto aufgenommen zwischen 1855 und 1865. Public Domain.
Pauline Cushman, amerikanische Spionin. Foto aufgenommen zwischen 1855 und 1865. Public Domain.

Man denkt sich ja so, dass eine Institution in einem demokratischen Staat, die besondere Privilegien genießt, was den Zugriff auf sensible Daten der Bürger angeht, besondere Sorgfalt walten lässt. Also zumindest ich dachte mir das so.

Der NSA-Skandal zeigt immer mehr, dass es bei Geheimdiensten keine Selbstreinigung und keine geeigneten Kontrollmechanismen gibt. Ein weiteres aufgedecktes Detail ist, dass NSA-Mitarbeiter den Zugriff auf die Informationen für private Zwecke genutzt haben.

Wenn noch keiner folgende Gesetzmäßigkeit aufgezeigt hat, nenne ich sie:

Wallroths Gesetz: Wenn genügend große Datenmengen vorliegen, werden sie missbraucht werden.

Kommentar verfassen