Deutsche Architekten sind zu dämlich zum Schwitzen

Deutsche Architekten sind zu dämlich zum Schwitzen

gouttes de transpiration sur peau humaine. foto: Minghong, CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

gout­tes de tran­spi­ra­ti­on sur peau humai­ne. foto: Minghong, CC-BY-SA3.0, via Wikimedia Commons

Es ist zu warm. Wenn ich in einem Raum sit­ze und die Lufttemperatur 26 °C über­steigt, mer­ke ich das. Mein Körper fährt run­ter. Das Gehirn wird lang­sa­mer. Die Stimmung sinkt. Kein Quatsch. Ich leide.

Ich lei­de unter däm­li­chen Architekten. Architekten, die zu zweit in rie­si­gen 3,60 m hohen Altbauwohnungen sit­zen und sich Betonwüsten aus­den­ken. Oder Passivhäuser. Architekten, die dem Dämmwahn auf­ge­ses­sen sind. Die in Deutschland pein­lich genau dar­auf ach­ten, dass es im Winter in den Wohnungen immer schön kusch­lig warm ist.

Werfen wir einen Blick auf die Jahrestemperaturen von 1761 bis 2013:

Temperaturreihe Deutschland, 30 und 10 jährig geglättet

Temperaturreihe Deutschland, 30 und 10 jäh­rig geglättet

Na, könnt ihr es erken­nen? Auch die Architekten unter euch?

ES WIRD IMMER WÄRMER IN DEUTSCHLAND! ES IST KACKE HEIß IM SOMMER IN DEUTSCHLAND. UND IN NACH EUREN SCHEIß ENTWÜRFEN GEBAUTEN HÄUSERN IST ES IM SOMMER AUCH KOTZIG HEIß IM SOMMER! 27 °C, 28 °C, 29 °C IST VIEL ZU HEIß! DEN LEUTEN, DIE IN EUREN WUNDERPALÄSTEN SITZEN MÜSSEN, TROPFT DER SCHWEIß VON DEN ARMEN AUF DEN TISCH. TROPF! TROPF! TROPF!

Es kann doch nicht so schwer sein, Häuser zu bau­en, in denen es süße 22 °C ist, auch wenn drau­ßen die Großwetterlage 31 °C im Schatten beschert. Das krie­gen die Leute doch anders­wo auch hin. Soweit muss man gar nicht gehen. Neulich war ich bei Bekannten in einem stink­nor­ma­len Mehrfamilienhaus aus dem 1960er Jahren. DA WAR ES KÜHL DRIN! Da war kein däm­li­ches Styropor drauf­ge­klebt. Es gab nur simp­les zwei­scha­li­ges Mauerwerk und Doppelfenster. UND ES WAR KÜHL DRIN! Wie mir die Bekannten ver­si­cher­ten, ist es Winter auch schön warm. GEHT DOCH!

Und wenn hier ein ein­zi­ger Ventilator“ auch nur denkt – der kriegt gescheu­ert. DIE BLASEN DIE TROPFEN VON MEINEN ARMEN MIT PISSWARMER LUFT SEITLICH VON MEINEN ARMEN RUNTER. Prima! Da fal­len sie nicht mehr in die Tastatur. Da freut sich der IT-Fritze.

Und jetzt reißt Euch zusam­men und fangt an, auch in Deutschland Häuser zu bau­en, in denen man es im Sommer aus­hal­ten kann!

Über den Autor

Sebastian Wallroth administrator