Ich liebe mein Kind

Vier Jungen aus dem Zeltfenster schauend. Foto: Renate Rössig, Roger Rössig, Deutsche Fotothek, CC-BY-SA-3.0
Vier Jungen aus dem Zeltfenster schauend. Foto: Renate Rössig, Roger Rössig, Deutsche Fotothek, CC-BY-SA-3.0

Die Osterferien stehen vor der Tür. Noch eine Woche Schule, dann sind zwei Wochen Ferien. Mittendrin liegen die Osterfeiertage. Karfreitag, ein namenloser Samstag, Ostersonntag, Ostermontag. In die Woche nach den Ferien fällt der 1. Mai auf den Donnerstag. Den Freitag haben viele als “Brückentag” frei genommen. Eine Brücke vom arbeitsfreien Tag der Arbeit zum Wochenende.

Mein Junge freut sich darauf. Mein PC wird glühen und Dutzende Monster im Star Wars Universum werden ihr virtuelles Leben lassen müssen. Aber vor alledem liegt für ihn noch ein riesengroßes Highlight: Am nächsten Donnerstag kommt der Lego-Film in die Kinos. Green Lantern kommt vor! Der hat mal einen Arm verloren, kann ihn aber mit grüner Energie ersetzen! Das ist so cool!

Penis! (Hihihi)

3 Gedanken zu „Ich liebe mein Kind“

Kommentar verfassen